Opel GT und Commodore begeistern Zuschauer auf der Hamburg-Berlin-Klassik

Picture

Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann startet in seinem privaten GT 1900 bei der dritten Etappe der Hamburg-Berlin-Klassik 2015. Foto: Opel/dpp-AutoReporter

In der Fischauktionshalle im Hamburger Hafen präsentierte sich am Samstagabend Opel Group CEO Dr. Karl-Thomas Neumann, in seinem gelben Opel GT, den begeisterten Rallye-Zuschauern. Nach einer langen Schlussetappe der Hamburg-Berlin-Klassik von Wolfsburg nach Hamburg hat er das Ziel erreicht.

„Ein einmaliges Erlebnis und die Erfüllung eines Kindheitstraums. Mit meinem Opel GT durch die blühende Lüneburger Heide, das ist schon toll", freut sich Dr. Karl-Thomas Neumann nach dem Zieleinlauf. „Der GT lief wie ein Uhrwerk. Motor und Fahrwerk sind wie für diese kurvigen Strecken gemacht."

Auch der zweite von Opel Classic eingesetzte Oldtimer - ein Nachbau des Commodore GS/E, mit dem der damalige Opel-Werkspilot Walter Röhrl bei der Rallye Monte Carlo 1973 den Klassensieg einfuhr - sorgt bei den Zuschauern für helle Freude.

Das Duo Axel Ernst und Johannes Bitter-Suermann freuten sich in ihrem Datsun 240Z als Gesamtsieger der 8. Hamburg-Berlin-Klassik hervorzugehen. (dpp-AutoReporter/sgr)