DS gründet Motorsport-Abteilung und startet in der Formel E

Picture

DS Virgin Racing enthüllt das neue Design seines Rennwagens für die Formel E. Foto: PSA/dpp-AutoReporter

DS Automobiles gibt die Gründung seiner Motorsport-Abteilung ‚DS Performance‘ bekannt. DS Performance bringt sich im Team von DS Virgin Racing mit seinem technologischen Fachwissen im Bereich der Erforschung und Entwicklung in der FIA Formel E ein. Mit Sitz im künftigen PSA Exzellenz-Zentrum in Satory bei Paris wird DS Performance vom 48-jährigen Belgier Yves Matton geleitet. Zudem hat DS Virgin Racing einige Wochen vor Beginn der neuen Saison das neue Design seines Rennwagens DSV-01 präsentiert.

Dank ihrer technologischen Expertise und motiviert durch die Erfolge der Teams von Yves Matton in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) sowie der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) haben die Ingenieure von DS Performance den gesamten Antriebsstrang (E-Motor, Getriebe, Steuerung) des DSV-01 entwickelt. Ferner haben sie sein Kühlungssystem, Hinterradaufhängung und Getriebe konzipiert. Das Motor-Management-System wurde in Kooperation mit Magneti Marelli gestaltet.

„DS Performance wird mehr als ein einfaches Labor für Forschung und Entwicklung sein - es ist ein wahres Vorzeigeprojekt in puncto technologische Expertise und avantgardistischer Geist der Marke DS Automobiles. Es war ein logischer Schritt für uns, auf Yves Matton und seine Teams - mehrmalige WRC- und WTCC-Weltmeister - zurückgreifen, um den rein elektrisch angetriebenen DSV-01 Rennwagen zu entwickeln", so Yves Bonnefont, Generaldirektor von DS Automobiles im PSA-Konzern. (dpp-AutoReporter/wpr)