13. Sachsen Classic begeistert das Publikum

Picture

180 automobile Raritäten begeistern das Publikum. Foto: Volkswagen/dpp-AutoReporter

Bei den Sachsen Classic glänzten Traumfahrzeuge auf der über 628 Kilometer langen Strecke. Auch 14 Oldtimer von Volkwagen Classic waren unter den insgesamt 180 Teilnehmern zu finden.

Das Publikum zwischen Erzgebirge, Elbsandsteingebirge und Oberlausitz zeigte sich begeistert über 80 Jahre rollende Automobilgeschichte, die ihm bei den 13. Sachsen Classic vom Veranstalter geboten wurde. Vom 13. bis 15. August war der südöstliche Teil Sachsens im Klassikerrausch - Tausende pilgerten an die kurvigen Traumstraßen und in die lauschigen Ortschaften, um mit allen Sinnen der automobilen Nostalgie zu frönen. Die von Volkswagen erneut als Premium-Sponsor unterstützte Sachsen Classic hat mittlerweile selbst Kultstatus erlangt.

Die Route der Sachsen Clasic, die einmal mehr um die sächsischen Volkswagen Produktionsstandorte Zwickau und Dresden kreiste, fand ihre Höhepunkte in der „Steilen Wand" von Meerane, im Sachsenring-Rennkurs, im Ponitz, Wolkenburg und Purschenstein, im Erzgebirgskamm, im Abstecher in die Tschechische Repubilk, im Gartenschau-Gelände in Löbau und selbstverständlich in der Zielankunft auf der Augustusbrücke und vor der Gläsernen Manufaktur.

Neben den Oldtimern von Volksagen Classic, die über drei anspruchsvolle Etappen durchhielten, kamen weitere Oldtimer aus den Werkssammlungen von Audi, Porsche, SKODA und Volkswagen Nutzfahrzeuge hinzu.

Volkswagen brachte gleich mehrere automobile Jubilare mit - zwei Karmann-Ghia Typ 14, die ihren 60. Geburtstag feiert, den gerade vierzig gewordenen Polo und - anlässlich des 25. Jubiläums der deutschen Wiedervereinigung und des Produktionsstartes von Volkswagen in Sachsen - einen der allerersten Golf, die seinerzeit noch in die DDR geliefert wurden. Sowohl in Zwickau als auch in Dresden wurden aktuelle Produkte des Volkswagen Konzerns präsentiert, die den historischen Spannungsbogen ins Heute nachvollzogen. (dpp-AutoReporter/sgr)