7. Schloss Bensberg Classics startet bei herrlichem Sonnenschein

Picture

Am Start der Rallye Historique der Schloss Bensberg Classics 2015: Volkswagen Mille Miglia Käfer Bj. 1956. Foto: Zbigniew Mazar/dpp-AutoReporter

Wie bestellt feiert der Sommer anlässlich der nunmehr siebten Schloss Bensberg Classics, die heute mit der Rallye Historique startete, sein Comeback. Das Grandhotel Schloss Bensberg bot wie jedes Jahr die perfekte Kulisse für das Spektakel.

Während einige Teams noch an Ihren Fahrzeugen bastelten oder Erinnerungsfotos schossen, ertönten im Schlosshof bereits die ausdrucksstarken Motorengeräusche der Glanzstücke der Automobilindustrie. Die Bandbreite der Fahrzeuge die an den Start gingen reicht von 1926 bis 1985 und bot damit ein wahres Eldorado für Automobilliebhaber.

Die Sonderausstellung der Gruppe B-Ära begeisterte sowohl Gäste als auch eingefleischte Automobilliebhaber. Direkt neben an wurde der 60. Geburtstag des Karmann Ghia und der 50. Geburtstag des Porsche 912 zelebriert. Im Wäldchen hinter dem Schloss begeisterten sechs Škoda aus den verschiedensten Vorkriegs-Epochen der 120 jährigen Firmengeschichte.

Um 10.30 Uhr starteten rund 100 hochkarätige Automobile zur Rallye Historique die mit zahlreichen kurvigen und idyllischen Nebenstraßen kreuz und quer durch das Bergische Land führt. Zu den prominenten Startern dieses Jahres gehörten unter anderem Erol Sander, Motorsport-Legende Hans-Joachim "Strietzel" Stuck, Wetterfee Claudia Kleinert und Fußballnationalspieler Gerald Asamoah.

Rennfahrerlegende Jacky Ickx bestritt die Rallye Historique in einem Volkswagen Denzel 1300 aus dem Jahr 1958. Seinen Co-Piloten Felix Haack, den Gewinner einer Auktion zugunsten der „Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V.", lernte er erst kurz vor dem Start kennen.

Neben großen offenen Wagen der 20er und 30er-Jahre, urigen Sportwagen der 20er und 30er, deutschen Kompakt-Sportwagen der Nachkriegszeit, großen Limousinen- und Coupé-Raritäten nach 1945 und geräumigen Limousinen der Wirtschaftswunderzeit präsentieren sich Traum-Cabriolets der Nachkriegsära, viertürige Luxusliner sowie Rennwagen der 60er-Jahre.

Höhepunkt des hochkarätigen Klassikerevents ist der am Sonntag stattfindende Concours d'Elégance bei dem eine Vielzahl an Raritäten in acht Sonder-Wertungsklassen zu bestaunen sind. Das offizielle Veranstaltungsmotto des Events lautet „Very important cars only" und gilt als Maßstab für die Auswahl des Teilnehmerfeldes.

Die Besonderheit dieses Klassik-Events ist die Kombination von Rallye und Concours, die in dieser Form weltweit einmalig ist. Ausgerichtet wird die vom Volkswagen Konzern maßgeblich unterstützte Veranstaltung seit 2009 vom Althoff Grandhotel Schloss Bensberg. Für eine einzigartige Ausstrahlung sorgen das prachtvolle Ambiente des barocken Grandhotels, die exklusive Auswahl einzigartiger historischer Fahrzeuge sowie zahlreiche Prominenz aus Wirtschaft, Sport und Kultur. (dpp-AutoReporter/sarahgrassmann)