Schloss Bensberg Classics: Stromlinienauto Škoda 935 Dynamic

Picture

Der Škoda 935 Dynamic von 1935: Seine Stromlinienkarosserie sorgte für geringen Luftwiderstand - und zeitgemäße Eleganz. Foto: Škoda/dpp-AutoReporter

Genau 80 Jahre nach seiner Weltpremiere auf dem Prager Automobilsalon 1935 feiert der einzigartige Škoda 935 Dynamic mit Stromlinienkarosserie nach umfassender Renovierung seine zweite Geburt. Die Rarität aus Tschechien zählt zu den Stars der diesjährigen Schloss Bensberg Classics (18./19. Juli 2015). Dort zeigt der Škoda 935 Dynamic die Design- und Konstruktionskompetenz des Automobilherstellers aus Mladá Boleslav.

Škoda zählte in den 1930er Jahren zu den Pionieren im Bereich der automobilen Aerodynamikoptimierung. Eines der grundlegenden Entwicklungsergebnisse war der Bau des einzigen Exemplars des Stromlinien-Konzeptfahrzeuges mit weiteren technischen und konstruktiven Innovationen. Im April 1935 sorgte der Škoda 935 Dynamic auch aufgrund seines niedrigen Strömungswiderstandskoeffizienten auf dem Automobilsalon in Prag für Furore.

„Der Škoda 935 Dynamic ist ein echtes Juwel unserer Marke", sagt Michal Velebny, Koordinator der Restaurierungswerkstatt des Škoda Museums. „Angesichts des guten Zustandes und der Vollständigkeit des Fahrzeugs konnten wir eines der Highlights unserer automobilen Tradition absolut originalgetreu wiederherstellen - einschließlich dem originalen Farbton", so Velebny weiter.

Das Modell hatte maßgeblichen Einfluss auf die Automobilentwicklung seiner Zeit und repräsentiert die Design- und Konstruktionsexperimente der 1930er Jahre. Die stromlinienförmige Karosserie mit langgezogenem Heck war ein Merkmal der damaligen konstruktiven Moderne. Durch den Einsatz von Aluminium und Stahl konnte das Gewicht niedrig gehalten werden. Innovativ ist auch die mittige Platzierung des Motors, den die Konstrukteure vor der angetriebenen Hinterachse unterbrachten. Dabei handelt es sich um einen flachen, wassergekühlten Vierzylinder-Boxermotor mit einem Hubraum von 1.995 cm³ und einer Leistung von 40 kW/55 PS.

Der Škoda 935 Dynamic ist das weltweit einzige erhaltene Exemplar dieses Typs und weist eine wechselvolle Geschichte auf. Unmittelbar nach der Messe in Prag diente das Fahrzeug der weiteren Entwicklungs- und Forschungsarbeit. 1939 gelangte es für fast 30 Jahre in Privatbesitz. Im Jahr 1968 erwarb das damals neu gegründete Škoda Museum den Wagen; Im Jahr 2012 begann Škoda mit der umfassenden Restauration des Škoda 935 Dynamic.

Škoda zeigt in Bensberg Classics neun Oldtimer: Laurin & Klement Voiturette A (1905), Laurin & Klement Typ S (1911), Laurin & Klement 110 (1925), Škoda 645 (1930), Škoda 935 Dynamic (1935), Škoda Rapid Cabrio de Luxe (1937), Škoda Superb OHV (1939), Škoda Felicia (1961) und Škoda 1100 MBX (1969). Hinzu kommt der Škoda 645, den Deutschlands Rallye-Ass Matthias Kahle und Schauspieler Charly Hübner (‚Polizeiruf 110‘)als Beifahrer im Škoda 645 ins Bergische Land ausführen.

Škoda Auto feiert in diesem Jahr sein 120. Firmenjubiläum - einer der ältesten Fahrzeughersteller der Welt. 1895 gründeten Václav Laurin und Václav Klement im böhmischen Mladá Boleslav (Jungbunzlau) eine Fahrradfabrik; 1905 startete die Autofertigung mit der ‚Voiturette A‘. Was im Jahr 1895 mit Laurin und Klement begann, hat sich bis heute im Volkswagen-Konzern zu einem international erfolgreichen Volumenhersteller mit sieben Modellreihen und über 40 Modellvarianten entwickelt. (dpp-AutoReporter/wpr)