Liqui Moly: Neue Motorenöle für Mercedes und Volvo

Picture

Liqui Moly hat spezielle Öle für starke Motoren bei Mercedes und Volvo entwickelt. Foto: Liqui Moly/dpp-AutoReporter

Motoren mit sechs Zylindern sind echte Kraftpakete und bürgen für Fahrspaß. Für die neuen, besonders leistungsstarken Sechszylinder-Aggregate von Mercedes-Benz hat Liqui Moly das „Top Tec 4700 5W-30" entwickelt, das die neueste MB-Freigabe 229.52 des schwäbischen Autobauers für die Modelle ML-, GL-, R-, S- und G-Klasse erfüllt. Top Tec 4700 5W-30 ermöglicht Ölwechselintervalle von bis zu 40.000 Kilometer. Das Öl kann in Benzin- und Dieselmotoren mit und ohne Partikelfilter sowie in gasbetriebenen Fahrzeugen (CNG/LGP) eingefüllt werden. LM-Vertriebsleiter Günter Hiermaier sagt: „Mit diesem modernen Leichtlauf-Öl vereinbaren wir bestmögliche Umweltverträglichkeit und höchste Leistungsausbeute für den Motor auch unter schwierigen Bedingungen. Das Öl ist rückwärtskompatibel und deshalb auch in allen Fahrzeugen mit den Freigaben MB 292.51 und MB 229.31 zugelassen."

Was den Schwabenland das Top Tec 4700 5W-30 ist, soll für Volvo das Liqui Moly-Öl „Special Tec V 0W-30" sein. Dafür steht das „V" im Namen. „Volvo ist in seinem Heimatmarkt und generell in Nordeuropa stark verbreitet. Die Viskosität 0W-30 trägt dem Rechnung, weil das Öl gerade bei tiefen Temperaturen den Motor schnell mit Öl versorgt und so hohem Verschleiß beim Kaltstart und auf kurzen Strecken entgegenwirkt", erklärt Hiermaier. Der Schmierstoff verfügt über die Spezifikationen ACEA A5/B5, API SL/CF sowie ILSAC GF-3 und erfüllt so die Anforderungen für verschiedene Fahrzeugtypen der Hersteller Honda, Jaguar, Mitsubishi und Renault. (dpp-AutoReporter/wpr)