Gegenwind für Bundesverkehrsminister Dobrindt - Busspuren für E-Autos freizugeben

Picture

Gegenwind für Bundesverkehrsminister Dobrindt - Busspuren für E-Autos freizugeben. Foto: dpp-AutoReporter

Die ÖPNV-Betriebe in Berlin und München zeigen für den Plan des Bundesverkehrsministers, Busspuren für E-Autos freizugeben, erwartungsgemäß null Begeisterung. Sie befürchten akute Stau-Gefahr für ihre Busse berichtet electrive.net. BVG-Chefin Sigrid Nikutta hält E-Autos auch wegen des chronischen Parkplatzmangels für die falsche Lösung. MVG-Chef Herbert König verweist derweil darauf, dass bereits ein Großteil des Münchner ÖPNV elektrisch fahre. (dpp-AutoReporter)