Peugeot will mit 308 SW auf dem Flottenmarkt durchstarten

Picture

Für den neuen Kombi 308 SW hat Peugeot ein Business-Paket für Geschäftskunden geschnürt. Foto: Peugeot/ dpp-AutoReporter

Der zum „Car oft the Year" gewählte Peugeot 308 setzt in der neuen und praktischen Kombi-Version SW (Station Wagon) zur Jagd auf dem Flottenmarkt an. Der Kombi ergänzt die speziell auf Geschäftskunden zugeschnittene Ausstattungsversion Business-Line, die neben dem 308 SW auch die Modelle 2008, 3008, 5008, 508 SW und 508 RXH umfasst.

Der Peugeot 308 SW Business-Line überzeugt neben einem maximalen Kofferraumvolumen von 1660 Liter mit üppiger Ausstattung in zwei Niveaus: Niveau 1 basiert auf der Access-Variante und enthält unter anderem LED-Tagfahrlicht, Bordcomputer, manuelle Klimaanlage, Fensterheber vorn, sowie zusätzlich ein Navigationssystem Plus mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung inklusive zwei Europakarten-Updates, CD-Laufwerk und Peugeot Connect Box. Beim an der Ausstattung des 308 SW Active orientierten Niveau 2 kommen Panorama-Glasdach, Fensterheber hinten, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Einparkhilfe hinten, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Sicht-Paket, Komfort-Paket, Einparkhilfe vorn, Nebelscheinwerfer und Sitzheizung vorn hinzu. Die Preise starten bei 22.941 Euro (netto 19.278 Euro) und beinhalten Kundenvorteile bis 660 Euro (Niveau 2, 555 Euro ohne MwSt.) gegenüber vergleichbar ausgestatteten Serienmodellen.

Insgesamt stehen ein e-HDi und vier BlueHDi-Motoren von 73 kW/99 PS und 110 kW/150 PS zur Wahl. Gewerbliche Kunden profitieren zudem von einem erweiterten Garantievertrag über 36 Monate. Die zweijährige Herstellergarantie wird um ein Jahr Schutz vor Schäden an Mechanik, Elektrik und Elektronik und die Peugeot-Langzeitmobilität ergänzt. (dpp-AutoReporter/ wpr)