Schöner wärmen: Heißes Design für Wärmespender

Picture

Hausbesitzer haben heute vielversprechende Alternativen zum herkömmlichen gerippten Heizkörper und zur klobigen Nachtspeicherheizung. Die neue Radiatoren-Generation ist auf dem Vormarsch - wahre Kunstobjekte, die dazu noch energieeffizient und damit kostenbewusst sind. Die Neuen sehen nicht nur gut aus: Als Sitzbank, Regal oder Treppengeländer beweisen sie viele Talente. Vor allem Betreiber von Nachtspeicherheizungen sollten darüber nachdenken, ihr Relikt aus Zeiten günstiger Nacht-Strompreise zu ersetzen.

Zwar hat der Gesetzgeber noch von einem Verbot abgesehen, aber den Speichern droht das Schicksal des Auslaufmodells. "Modernisierer können eine Förderung für den Abbau ihres alten Nachtspeichers beantragen und auf eine moderne wirtschaftliche Heizung wechseln", empfiehlt Iris Laduch-Reichelt von der BHW Bausparkasse. Informationen gibt es dazu unter www.bafa.de. Bis zu 15 Prozent der Energiekosten sparen die neuen Heizkörper laut dem Bundesindustrieverband für Heiz-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) ein. Die neue Heizsaison kann also kommen, ganz ohne Kostenschock und mit hochwertigem Design. (dpp)