USA: Keine neuen Victory-Motorräder mehr

Picture

Victory-Kräder wie der extreme Custom-Bagger Magnum X-1 für 23.990 Euro werden jetzt nicht mehr produziert. Foto: dpp-AutoReporter

Markeninhaber Polaris Industries, Inc. hat entschieden, die Marke Victory Motorcycles abzuwickeln und alle damit verbundenen Aktivitäten einzustellen. Die Abwicklung wird voraussichtlich 18 Monate dauern. Unabhängig von dieser Entscheidung wird Polaris seine Victory-Vertragshändler bei der Auflösung ihrer Lagerbestände unterstützen, für die nächsten zehn Jahre die Ersatzteilversorgung sichern sowie alle Service- und Garantieleistungen erfüllen. Alle anderen Geschäftstätigkeiten von Polaris bleiben von dieser Entscheidung unberührt.

Victory hatte hart gekämpft, um die Marktanteile zu erobern, die nötig sind, um erfolgreich und rentabel arbeiten zu können. Währenddessen hat der zunehmende Konkurrenzdruck im hart umkämpften Motorradmarkt den Gegenwind für die Marke aus Spirit Lake/Iowa verstärkt. Die erheblichen zusätzlichen Investitionen, die für eine neue globale Victory-Plattform nötig wären, um auf die sich ändernden Ansprüche der Motorradfahrer zu reagieren, sowie der enorme Erfolg und das hohe Wachstumspotential des Konzernschwester Indian ließen Polaris keine andere Wahl, als die begrenzter Ressourcen an Energien und Investitionen zukünftig gezielter einzusetzen. (dpp-AutoReporter/wpr)