Nissan: Bestes Resultat in Deutschland im neuen Jahrtausend

Picture

Europa-Geschäftsführer Thomas Hausch hält Nissan in der Erfolgsspur. Foto: Nissan/dpp-AutoReporter

Nissan feiert einen neuen Absatzerfolg in Deutschland: Mit fast 80.000 neu zugelassenen Pkw und leichten Nutzfahrzeugen verzeichnete der japanische Automobilhersteller 2016 das beste Jahresergebnis dieses Jahrtausends.

Der Pkw-Absatz kletterte gegenüber dem Vorjahr um 3,9 Prozent auf 72.547 Einheiten, das beste Resultat seit 15 Jahren. Nissan erzielt damit nicht nur einen Marktanteil von 2,2 Prozent, sondern bleibt auch die erfolgreichste japanische Marke hierzulande. Somit hat das Unternehmen hier im dritten Jahr in Folge kontinuierlich zugelegt. Der Zuwachs gegenüber 2013 beläuft sich auf 17.530 Einheiten, ein Anstieg um knapp 32 Prozent.

Bei den leichten Nutzfahrzeugen (LCV) ist Nissan sogar die wachstumsstärkste Marke überhaupt: 7.074 Neuzulassungen entsprechen einem satten Plus von 30,9 Prozent. Damit wächst die Marke nicht nur deutlich schneller als der deutsche Gesamtmarkt, der im vergangenen Jahr um 8,4 Prozent zulegte, sondern auch stärker als die anderen LCV-Hersteller in den Top 10. Der Marktanteil von Nissan beträgt 2,7 Prozent, ein Plus von 0,4 Punkten gegenüber dem Vorjahr.

Beflügelt wird das Wachstum im Pkw- und LCV-Segment von der breitgefächerten Modellpalette: Neben dem Longseller Qashqai, der mit 27.755 Neuzulassungen ein weiteres Jahr die Verkaufscharts der Marke anführt, setzten neue Modelle Akzente. Die nächste Generation des Pick-ups Navara und des Transporters NV300 wurden neu eingeführt, der Sportwagen GT-R überarbeitet.

„Mit dem Nissan Micra, der im vergangenen Jahr unser zweiterfolgreichstes Modell war, steht eine weitere Neuauflage bereits in den Startlöchern" kündigt Thomas Hausch, Geschäftsführer der Nissan Center Europe GmbH an. Die fünfte Generation des beliebten Kleinwagens soll mit frischem Design und innovativer Technik ab Frühjahr auf den deutschen Markt für Aufsehen sorgen.

Auch die Elektromobilität hat 2016 einen zusätzlichen Schub erfahren: Weit über 1600 in Deutschland neu zugelassene Nissan Leaf und e-NV200 bedeuten einen Anstieg um knapp 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Hierzu hat unter anderem die Kaufprämie in Höhe von 4000 Euro beigetragen, die je zur Hälfte von Staat und Automobilindustrie getragen und von Nissan auf 5000 Euro aufgestockt wird. Die Japaner bauen sukzessive die Ladeinfrastruktur in Deutschland aus; der Nissan Leaf, das meistverkaufte Elektroauto der Welt, fährt jetzt zudem auf Wunsch mit einer 30 kWh-Batterie vor, die Reichweiten von bis zu 250 Kilometern ermöglicht.

„Unsere Kunden profitieren außerdem von einem der umfangreichsten Serviceversprechen im deutschen Automobilhandel. Das sorgt für zusätzliche Transparenz und Vertrauen", betont Hausch. So kommen Kunden unter anderem in den Genuss von Nissan Assistance - einer rund um die Uhr und ein Autoleben lang bestehenden 24/7-Pannen- und Unfall-Hilfe, eines Preisversprechens für Wartungs- und Reparaturarbeiten, eines kostenlosen und transparenten Fahrzeugchecks sowie eines kostenlosen Ersatzwagens bei jedem Werkstattaufenthalt. (dpp-AutoReporter/wpr)