SEAT sucht den Supersound

Picture

SEAT sucht mit dem ‚Musicathon 2016‘ junge Musikschaffende für die Entwicklung eines neuen Musiklogos. Foto: SEAT/dpp-AutoReporter

SEAT ruft zum internationalen ‚Musicathon 2016‘ auf. Junge Musiker, DJs und Musikproduzenten können sich mit einem selbst komponierten Sound- oder Musikstück bis zum 3. April 2016 bewerben. Vom 6. bis 9. Mai treten dann in Berlin die kreativsten Klangkünstler aus den verschiedenen Teilnehmerländern zum Soundworkshop und großen Finale an. Die drei Gewinner freuen sich auf eine Inspirationstour durch Barcelona, um anschließend mit dem SEAT Sound-Team in renommierten Musikstudios in Los Angeles den perfekten Sound zur Marke zu entwickeln.

SEAT ist als musikaffine und trendorientierte Automarke immer auch auf der Suche nach dem perfekten Sound. Der SEAT Musicathon 2016 ist die Gelegenheit für junge Musik- und Soundtalente im internationalen Wettbewerb ihr Können unter Beweis zu stellen. Mit einem bis zu 90 Sekunden langen Klangstück zum Thema ‚Wie klingt Barcelona für dich?‘ können sie sich für das große SEAT Musicathon Finale in Berlin qualifizieren. Insgesamt nehmen sieben Länder an dem Wettbewerb teil: Deutschland, Frankreich, Italien, Mexico, Niederlande, Spanien und Großbritannien.

Für jedes Land treten vom 6. bis 9. Mai zwei Finalisten in Berlin zum SEAT Musicathon an. Zuvor erhalten die Soundtalente von SEAT noch eine weitere Aufgabe, die sie vorbereiten und dann in speziellen Workshops weiterentwickeln können. Der SEAT Musicathon ist nicht nur ein Wettbewerb, sondern auch eine Plattform zum Austausch von jungen Talenten und Branchenprofis von Epiphone, KRK Sytems, Roland und dem Abbey Road Institute. Im Nhow Music Hotel in Berlin bieten diese renommierten Musikprofis in Workshops den Finalisten ihre Hilfe bei der Bewältigung ihrer Sound-Challenges an. Zudem erhalten die beiden deutschen Talente mentale wie fachliche Unterstützung von Produzent und Geschäftsführer der Riverside Studios Berlin Martin Eyerer und Tim Schwerdter, der als Keyboarder und Gitarrist regelmäßig mit Hip-Hop Idol Carlo ‚Cro‘ Waibel auf Tour geht.

Eine speziell zusammengesetzte SEAT-Jury wird die entstandenen Kompositionen dann bewerten. Hier stellt sich heraus, wer den Spirit von SEAT verstanden und in ein innovatives Klangerlebnis umwandeln konnte. Am Ende stehen drei Sieger fest, die sich mit ihren jeweiligen Musikstücken für ein noch größeres Abenteuer qualifiziert haben. Neben 2000 Euro Preisgeld wartet eine Reise nach Barcelona und Los Angeles.

Die drei Gewinner besuchen den Hauptsitz von SEAT, erhalten eine exklusive Werksführung und erleben die Mittelmeermetropole Barcelona. Mit diesen Eindrücken und neu gewonnenen Inspirationen geht es dann im Herbst nach Los Angeles. Hier treffen sie auf das ‚SEAT Sound Team‘, mit dem sie in einem bekannten Tonstudio an der Entwicklung des neuen innovativen SEAT-Soundlogos mitwirken. (dpp-AutoReporter/wpr)