Ford reduziert Innengeräusche im Auto

Picture

Der Mondeo Vignale neutralisiert Fahrgeräusche; die Klangwiedergabe des Sony-Audiosystems sorgt für weiteren Luxus. Foto: Ford/ dpp-AutoReporter

Mit Gegenschall bekämpft Ford unerwünschte Fahrgeräusche, die das Komforterlebnis der Fahrzeuginsassen schmälern. Die Technologie, bestehende Geräusche mit einer künstlich erzeugten Gegenfrequenz zu mindern, basiert auf dem Prinzip der Überlagerung von Frequenzen und hat sich bereits bei HiFi-Kopfhörern bewährt. Unter der Bezeichnung ‚Active Noise Cancellation‘ (‚Aktive Geräusch-Kompensation‘) hat Ford diese Technologie nun erstmals im Ford Mondeo Vignale integriert, um unerwünschte Geräusche und Frequenzen insbesondere von Motor und Getriebe zu unterdrücken, die zum Beispiel beim Beschleunigen in einem niedrigeren Gang entstehen. Zum Einsatz kommen drei strategisch im Dachhimmel angeordnete Mikrofone, die die Frequenzen aufzeichnen. Das ‚Active Noise Cancellation‘-System des Ford Mondeo Vignale erzeugt dann entsprechende Gegenfrequenzen, die die Störfrequenzen überlagern und über die Lautsprecher des Audio-Systems in den Innenraum abgestrahlt werden, ohne dass dabei der exzellente Klang der Audioanlage beeinflusst wird.

Active Noise Cancellation zählt zu den Innovationen, die dazu beitragen, dass es im Innenraum des neuen Ford Mondeo Vignale sehr leise ist. Hinzu kommt Akustik-Glas zur Verbesserung der Schallschutzeigenschaften der Frontscheibe sowie der vorderen Seitenscheiben. Dieses Akustik-Glas reduziert die durch Wind und Luftströmungen verursachten Geräusche.

Dank der Verwendung von speziellem Schaum für die Motorraum-Isolierung konnten beispielsweise die Antriebsgeräusche im Innenraum um bis zu zwei Dezibel vermindert werden. Zusätzliche Maßnahmen zum Schallschutz im Bereich des Unterbodens, der Radläufe und der Türen sowie reduzierte Reifengeräusche und die neue Integrallenker-Hinterachse tragen ebenfalls zu einer Verringerung der Fahrgeräusche um bis zu drei Dezibel bei.

Der neue Ford Mondeo Vignale ist zudem eines der ersten europäischen Ford-Fahrzeuge, das von der Expertise des neuen globalen ‚Vehicle Harmony‘-Teams von Ford profitiert. Das Team analysiert Innenraumgeräusche, die etwa beim Betätigen von Schaltern entstehen, aber auch Details wie die Wirkung der Innenbeleuchtung oder die Haptik von Oberflächen.

Das Audiosystem des neuen Ford Mondeo Vignale wurde von Sony-Ingenieuren in aufwändiger Detailarbeit abgestimmt, um den Kunden unterwegs ein außergewöhnliches akustisches Erlebnis mit echtem Surround-Sound zu ermöglichen. Das Audiosystem umfasst zwölf hochwertige Lautsprecher und einen hochentwickelten DSP-Verstärker der Klasse D mit zehn unabhängigen Kanälen. Dieser Verstärker bietet Funktionen wie Stereo- und Surround-DSP-Modi sowie eine geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung. (dpp-AutoReporter/wpr)