BMW Motorrad International GS Trophy 2016 in Thailand

Picture

Vorbereitung der 114 BMW R 1200 GS für den Transport zur Offroad-Rallye in Thailand. Foto: BMW/dpp-AutoReporter

Vom 28. Februar bis zum 5. März 2016 lädt die BMW Motorrad International GS Trophy zum fünften Mal die besten GS Fahrer der Welt ein, sich in mehreren Tagesetappen und Sonderprüfungen zu messen. Nach spannenden Länderqualifikationen stellen sich 19 internationale Teams, darunter erstmals ein reines Frauenteam, diesem Kraftakt für Mensch und Material. Sie wollen sich über sieben Tage auf zwei Rädern durch die eindrucksvollen Landschaften der Chiang Mai-Provinz im Norden Thailands bewegen.

Damit den Fahrerinnen und Fahrern vor Ort die geeigneten Motorräder zur Verfügung stehen, machten sich dieser Tage 114 BMW R 1200 GS, darunter auch 14 BMW 1200 GS Adventure für die Marshals, von München aus auf den Seeweg nach Thailand. Ungefähr 40 Tage nach dem Ablegen in Hamburg gehen sie im Hafen von Laem Chabang wieder an Land.

Um den extremen Beanspruchungen der GS Trophy zu trotzen, wurden die Bikes in Details weiter modifiziert. Ausgewähltes Original BMW Motorrad Zubehör macht die Bikes noch widerstandsfähiger gegen die Beanspruchungen und Widrigkeiten. So sorgen unter anderem der Enduro-Aluminium-Motorschutz und der Edelstahl-Motorschutzbügel für zusätzliche Belastbarkeit. Auch die Sicherheitsschraube für den Öleinfüllstutzen und der robuste Scheinwerferschutz entstammen dem Sicherheitsprogramm des Original BMW Motorrad Zubehör. Im Bereich Ergonomie und Komfort unterstützen einstellbare Fußbremshebel und breite Enduro-Fußrasten das Fahren im Stehen. (dpp-AutoReporter/wpr)