CES 2016: Volkswagen zeigt mehr Vernetzung und Langstrecken-Elektromobilität

Picture

Auf der CES 2016 demonstriert Volkswagen in einem Showcar die nächste Stufe der Vernetzung. Foto: VW/dpp-AutoReporter

Im Fokus des Volkswagen-Auftritts bei der Consumer Electronics Show (CES), die vom 6. bis 9. Januar in Las Vegas/USA stattfindet, stehen die neuesten Entwicklungen in der Elektromobilität sowie die Konnektivität der nächsten Generation. Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen Pkw, hält die Keynote am Vorabend der Messe.

Mit einer völlig neuen Fahrzeugstudie veranschaulicht Volkswagen auf der CES, wie sehr sich das Auto in den kommenden Jahren verändern wird. Die Weltpremiere steht vor allem für den Aufbruch in eine neue Ära der erschwinglichen Langstrecken-Elektromobilität. Darüber hinaus zeigen innovative Funktionen, welcher Kundennutzen bei Volkswagen durch die fortschreitende Vernetzung des Autos in näherer Zukunft erreicht werden kann. Zudem werden neue Anzeige- und Bedienkonzepte in Las Vegas ihre Premiere feiern. So wird Volkswagen einen konkreten Ausblick auf die kurz vor Markteinführung stehende Weiterentwicklung des Fahrzeug-Infotainment geben. Damit finden Innovationen aus dem Konzeptauto Golf R Touch, den Weg in die breite Produktpalette von Volkswagen.

Die CES gilt seit Jahren als zuverlässiges Barometer für Digitalisierungstrends und Elektronikentwicklungen. Mehr als 150.000 Fachbesuchern werden im Januar die neusten Produkte und Dienstleistungen vorgestellt. (dpp-AutoReporter/wpr)