N-Connecta: Neue Ausstattungslinie für den Nissan Qashqai

Picture

Nissan hat das Ausstattungsprogramm des Qashqai neu geordnet. Foto: Nissan/dpp-AutoReporter

Neue Namen, mehr Optionen: Nissan ordnet das Ausstattungsprogramm des Qashqai neu. Nach dem Juke erhält nun auch der Nissan Crossover-Bestseller die Ausstattungslinie N-Connecta. Sie ersetzt die bisher angebotene Variante 360° und positioniert sich wie diese zwischen der mittleren Ausstattungslinie Acenta und der Top-Version Tekna. Hauptbestandteile: der Around View Monitor für kinderleichtes Einparken dank 360-Grad-Rundumsicht sowie das NissanConnect Navigationssystem mit 7-Zoll-Farb-Touchscreen, Smartphone-Integration, Radio-CD-Kombination und Rückfahrkamera.

Ebenfalls in der Ausstattungslinie N-Connecta enthalten sind das neue Design-Paket II mit 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und verdunkelten Scheiben hinten, das Zugangs- und Startsystem Intelligent Key mit Start-/Stopp-Knopf sowie elektrisch anklappbare Außenspiegel. Optional stehen unter anderem das Design-Paket I mit Panorama-Glasdach und silberner Dachreling sowie eine beheizbare Frontscheibe zur Verfügung. Der Nissan Qashqai ist in der neuen Ausstattungslinie N-Connecta zu Preisen ab 25.690 Euro für den 1,2-Liter DIG-T Turbobenziner mit 85 kW/115 PS erhältlich. Neben den Design-Paketen I und II, die bereits für die Ausstattungslinie Acenta zu haben sind, ist auch das Fahrerassistenz-Paket für die Basisvariante Visia neu im Programm. (dpp-AutoReporter/wpr)