Blogger testen Audi Q7 auf Familientauglichkeit

Picture

Das Audi driving experience center in Neuburg war Schauplatz der Tests im familienfreundlichen Q7. Foto: Audi/dpp-AutoReporter

Familien-Blogger konnten im Audi driving experience center in Neuburg den Audi Q7 als familienfreundliches Auto erleben. Zumeist kaufen ihn Paare mit Kindern. Sie schätzen die Vielseitigkeit des geräumigen SUV, so etwa variable Klappmöglichkeiten der Sitze in der zweiten Reihe oder die optionale dritte Sitzreihe, die jetzt elektrisch verstellbar ist.

Im September hat der neue Audi Q7 im Euro NCAP-Crashtest Bestnoten erzielt. Dabei erhielt er unter anderem sehr gute Bewertungen für seine Kindersicherheit. Das macht ihn für Eltern besonders attraktiv - die Audi Q7-Kunden legen großen Wert auf Alltagstauglichkeit.

Ein weiteres Familien-Plus ist der großzügige Innenraum. Auf Wunsch ist der Audi Q7 mit längs verschiebbaren Sitzen in der zweiten Reihe und elektronisch klappbarer dritter Sitzreihe erhältlich. Der Gepäckraum von 890 bis 2075 Litern (beim Fünfsitzer) mit ebenem Ladeboden, sowie die serienmäßig elektrische Heckklappe, die sich durch eine Fußgeste öffnen lässt, bieten ausreichend Komfort für das Ein- und Ausladen von Gepäck und Einkäufen. Alle Sitze in der zweiten und dritten Reihe verfügen optional über Isofix-/i-Size-Befestigungen für Kindersitze. Zusammen mit der Beifahrerseite lassen sich dadurch im neuen Audi Q7 bis zu sechs Kindersitze fixieren.

Damit die Kinder sicher ans Ziel gelangen, sind im neuen Audi Q7 neueste Assistenzsysteme an Bord. Etwa das serienmäßige ‚Audi pre sense city‘ - eine vorausschauende Warn- und Notbremsfunktion zur Unfallvermeidung und zum Schutz von Fußgängern - der Ausweichassistent, der Abbiegeassistent oder die Ausstiegswarnung. Auf einer längeren Fahrt bietet vor allem das neueste Infotainment- und Connectivity-Angebot Entlastung für die Eltern. Denn das neue Bedienkonzept mit dem großen Touchpad MMI all-in-touch und natürlicher Sprachsteuerung macht die Handhabung intuitiv einfach. Ein 10,1-Zoll großes Audi Tablet ist auf Wunsch als Rear Seat Entertainment erhältlich, es ist mit dem Auto digital vernetzt. Über das Audi Tablet stehen mehr als eine Million Apps, Spiele, Filme und Musik, Hörbücher, eBooks und Office-Anwendungen zur Verfügung. Nach der Fahrt kann der Benutzer das Tablet mitnehmen und offline oder in einem externen WLAN-Netz weiter nutzen.

Experten von Audi begleiteten die ‚#AudiParentsExperience‘ in Neuburg. Sie veranschaulichten den Bloggern neueste Erkenntnisse aus der Unfallforschung und gaben Tipps, wie Eltern ihre Kinder sicher anschnallen. Neben aktiver und passiver Sicherheit testeten diese auf Probefahrten die durchzugsstarken Q7-Motoren und die für einen SUV ungewöhnlich sportliche Fahrdynamik. (dpp-AutoReporter/wpr)