Weihnachtsspende der Audi-Mitarbeiter: 265.000 Euro für den guten Zweck

Picture

Seit 1977 spenden die Beschäftigten auf Initiative des Betriebsrats für karitative und soziale Zwecke in der Region. Foto: Audi/dpp-AutoReporter

Bei der diesjährigen Weihnachtsspende hat die Belegschaft des Audi-Standorts Neckarsulm einen Betrag von 194.676 Euro für 14 soziale Einrichtungen gesammelt. Auch in diesem Jahr stockte das Unternehmen das Spendenergebnis auf. So kam eine Rekordsumme von 265.000 Euro für den guten Zweck zusammen.

Das Geld kommt Einrichtungen in der Region zugute, die sich für Menschen mit Behinderung, ältere und kranke Menschen sowie hilfsbedürftige Kinder und Familien engagieren - darunter die AIDS-Hilfe Unterland e. V., Verwaiste Eltern e.V. Region Heilbronn sowie das Kindersolbad, das mit dem Spendengeld jugendliche Flüchtlinge mit Sprachkursen, Lernmaterial und Ähnlichem unterstützt. Audi-Betriebsratsmitglied Rainer Schirmer richtete seinen Dank an alle Audianer am Standort. Zudem dankte er den Vertretern der sozialen Einrichtungen: „Wir wissen, wie wichtig Ihre tägliche Arbeit für benachteiligte und hilfsbedürftige Menschen ist."

Schirmer überreichte die Spendenschecks zusammen mit Betriebsratsvorsitzenden Norbert Rank sowie Personalleiterin Stefanie Ulrich. „Ich freue mich, dass sich so viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Spende beteiligt haben", so Ulrich. „Das zeigt, wie hoch das soziale Engagement hier am Standort ist." (dpp-AutoReporter/wpr)