20 Millionen Autos aus dem Mercedes-Benz Werk Sindelfingen

Picture

Das Jubiläumsfahrzeug S 500 e steht Fans und Mitarbeitern für besondere Anlässe zur Verfügung. Foto: Daimler/dpp-AutoReporter

Im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen ist das 20-millionste Fahrzeug vom Band gelaufen. Das Jubiläumsfahrzeug, ein S 500 Plug-In Hybrid, wurde von Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, sowie von Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain Management, entgegengenommen.

„Die zwanzig Millionen Autos aus dem Mercedes-Benz Werk Sindelfingen reichen 2,5 Mal um die Erde. Für Mercedes-Benz ist dieses Jubiläum ein historischer Wert. Jedes dieser zwanzig Millionen Fahrzeuge steht für einen zufriedenen Mercedes-Benz Kunden - das ist ein großer Vertrauensbeweis gegenüber unserer Marke. Gleichzeitig ist das für uns eine Verpflichtung, in diesem Sinne weiterzumachen und nicht nachzulassen", sagt Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars.

Zeitgleich mit dem Produktionsjubiläum verzeichnet Mercedes-Benz auf Facebook 20 Millionen Fans und verfügt damit über die größte Fan-Gemeinde in der Geschichte der Marke Mercedes-Benz. „Wir danken unseren treuen Kunden und Fans ebenso wie unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in all den Jahren einen Spitzenjob gemacht haben und heute noch immer machen. Ohne sie wäre dieses historische Jubiläum nicht erreichbar gewesen", so Zetsche weiter.

Im globalen Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Cars ist das Werk Sindelfingen das Kompetenzzentrum für Pkw der Ober- und Luxusklasse. Der Standort feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Nach einer wechselvollen Geschichte, die mit dem Bau von Flugzeugen und Flugzeugmotoren im Jahr 1915 begann und sich mit der Fertigung von Fahrzeugkarosserien fortsetzte, startete Mercedes-Benz 1946 in Sindelfingen die Produktion kompletter Fahrzeuge. Die aktuelle S-Klasse und ihre Vorgängerbaureihen werden seit dem Erscheinen des Mercedes-Benz 220 im Frühjahr 1951 im Werk Sindelfingen gebaut. Die S-Klasse Limousine ist die meistverkaufte Luxuslimousine der Welt.

In Sindelfingen entstehen seit jeher legendäre Produkte. Dazu gehören vor dem Jahr 1946 der Mercedes-Benz 170 mit der sicherheitsfördernden neuen Schwingachse und der „Große Mercedes", der bevorzugtes Fahrzeug mehrerer Päpste und gekrönter Häupter war. Der Mercedes-Benz Kompressor-Sportwagen Typ K läutete die Ära eleganter und komfortabler Automobile ein. Außerdem entstand in Sindelfingen der 260 D, der erste in Serie gefertigte Diesel-Pkw mit bereits 45 PS. Zu den ersten komplett produzierten Fahrzeugen aus dem Mercedes-Benz Werk Sindelfingen zählt das 170 S Cabriolet A, das zwischen 1949 und 1951 gebaut wurde. Weitere legendäre Fahrzeuge sind der 300 SL ‚Gullwing‘, der 190 SL und der ‚Ponton‘, der als erster Mercedes-Benz über eine selbsttragende Karosserie verfügte. In der jüngeren Vergangenheit sorgte der Mercedes-Benz SLS AMG als Flügeltürer und Roadster für Aufsehen, seit 2014 der Mercedes-AMG GT.

Das Mercedes-Benz Werk Sindelfingen beschäftigt rund 26.000 Mitarbeiter. Im vergangenen Jahr liefen 367.313 Pkw der Mercedes-Benz C-, E-, S-Klasse sowie des CLS, des CLS Shooting Brake, des SLS AMG und des Mercedes-AMG GT vom Band. Allein im Sindelfinger Mercedes-Benz Kundencenter werden täglich über 250 Fahrzeuge ausgeliefert. (dpp-AutoRepüorter/wpr)