Ford Vans sind besonders wertstabil

Picture

Der Ford B-MAX mit 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor erzielt nach vier Jahren noch beachtliche 48,5 Prozent der UPE. Foto: Ford/dpp-AutoReporter

Die Ford Van-Modelle sind besonders wertstabil. Das belegte eine Erhebung des Marktanalysten ‚ "bf forecasts" ‘ und ‚Focus online‘. In der Prognose über die Wertentwicklung von Fahrzeugmodellen erreichten insgesamt fünf Ford Modelle in ihren jeweiligen Segmenten Spitzenpositionen innerhalb der "Top 3". Bewertet wurde dabei in den Kategorien ‚Wertverlust in Euro‘und ‚Restwert in Prozent‘ - bei vierjähriger Laufzeit (48 Monate) und einer Jahresfahrleistung von 15.000 Kilometern pro Jahr (Gesamtfahrleistung 60.000 Kilometer).

Besonders positiv fiel dabei der neue Ford S-MAX EcoBoost mit 1.5-Liter-Benzinmotor auf. Er belegte in der Bewertung ‚Wertverlust in Euro‘ in seiner Fahrzeugklasse den ersten Platz. Der ermittelte Wertverlust nach vier Jahren beträgt nur 15.829 Euro, was einem Restwert von ausgezeichneten 47,5 Prozent entspricht. Gerade erst auf dem Markt und ebenfalls auf einem Siegertreppchen landete der Ford Mustang, der den zweiten Platz in der Sportwagen-Wertung ‚Wertverlust in Euro‘ belegt. Der Restwert nach prognostizierten vier Jahren beträgt ebenfalls gute 47,5 Prozent oder 17.575 Euro.

Bei den Kompaktvans konnte der Ford C-MAX überzeugen und erreichte einen zweiten Platz: Ausgehend von einem Neupreis von 17.850 Euro verliert ein C-MAX 1,6-Liter Ti-VCT nach vier Jahren nur 9728 Euro, was einem Restwert von 45,5 Prozent entspricht. Ähnlich gut sieht das Ergebnis für den Ford Galaxy 2,0-Liter-TDCi-Diesel aus: Er erreicht nach der angegebenen Laufzeit noch knapp 47 Prozent des ursprünglichen Neupreises. (dpp-AutoReporter/wpr)