Dennoch werden am Ende die Autofahrer wieder die Dummen sein

Picture

Dennoch werden am Ende die Autofahrer wieder die Dummen sein. Foto: dpp-AutoReporter

Hiobsbotschaft kurz vor Jahresende. Autofahrer-Vertreter plädieren für eine Erhöhung der Mineralölsteuer, und das, wo die neue große Koalition versprochen hat, weder Steuern zu erhöhen noch die (deutschen) Autofahrer weiter zu belasten. Der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) bleibt bei seiner Forderung, dass es keine Pkw-Maut in Deutschland geben darf und der Feststellung, dass die Autofahrer bereits genug bezahlen.

Immerhin kassiert der Staat schon jetzt von jedem Liter Benzin mehr als 90 Cent Steuern. Bei einem Liter Diesel sind das rund 70 Cent. Diese Beträge setzen sich zusammen aus Mineralölsteuer, Ökoabgabe, Erdölbevorratungsabgabe sowie einem großen Betrag an Mehrwertsteuer. Diese Mehrwertsteuer ist deshalb so hoch, weil der Finanzminister nicht nur den Warenwert des Kraftstoffs besteuert, sondern die darauf erhobene Mineralölsteuer, Ökoabgabe etc. gleich noch einmal.

In den kommenden Monaten erwartet der KS ohnehin heiße Auseinandersetzungen innerhalb der Koalition. Es scheint nahezu unmöglich, die Forderung nach Einführung einer Pkw-Maut für Ausländer und das Versprechen, keine Steuern zu erhöhen und die Autofahrer nicht zu belasten, unter einen Hut zu bringen. Am Schluss - so befürchtet der KS - wird allerdings trotzdem der Autofahrer der Dumme sein - wie so oft in der Vergangenheit. (dpp-AutoReporter)