Neuer Antrieb in hessischen Klassenzimmern: Lehrer profitieren von Ideen aus der Praxis

Picture

Genius Lehrerkongress: Fingerfertigkeit und Geduld werden beim Zusammenbau eines Elektroautos unter Beweis gestellt. Foto: Daimler/dpp-AutoReporter

Lehrer aus Hessen haben sich bei einer zweitägigen Fortbildung im Mercedes-Benz Werk Kassel neue Impulse für Unterrichtskonzepte zum Thema Antriebstechnik geholt. Die Bildungsinitiative Genius von Daimler hat dort praxisnahes Lehrmaterial für Grundschulen und Sekundarstufe I (Klassen fünf bis zehn) präsentiert. Rund 90 Lehrkräfte der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) nahmen an unterschiedlichen Praxisphasen teil. Fingerfertigkeit, Teamwork und Geduld wurden zB. beim Zusammenbau eines Elektroautos unter Beweis gestellt.

Ziel der Bildungsinitiative Genius ist es, Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern, um den Bedarf an Ingenieuren und Facharbeitern langfristig zu sichern. Simone König, Leiterin Genius, erklärt: „Kinder und Jugendliche sprühen vor Wissensdurst und Forschergeist. Mit Genius wollen wir den Spaß am Entdecken und Tüfteln fördern."

Hessen ist nach Baden-Württemberg, Bayern, Schleswig-Holstein, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Rheinland-Pfalz, Berlin und Brandenburg das zehnte Bundesland, in dem Genius Kongresse und Fortbildungen für Lehrkräfte anbietet. Bereits seit 2010 lädt Daimler zu staatlich anerkannten Weiterbildungen ein. Die Genius-WissensCommunity veranstaltet neben Kongressen und Fortbildungen für Lehrer auch Technik-Workshops oder Mitmach-Ausstellungen für Schüler.

Die Arbeitshefte zur Antriebstechnik bieten Grundschülern und Schülern der Klassen fünf bis zehn einen geschichtlichen Überblick über die Entwicklung des Automobils. Sie beschreiben zudem, wie ein Verbrennungsmotor arbeitet, erklären den Elektroantrieb und zeigen die Brennstoffzelle als Alternative zum Verbrennungsmotor.

Neben den Arbeitsheften über verschiedene Antriebstechniken liegen bereits Konzepte zu den Unterrichtseinheiten Sicherheitstechnik sowie Design, Aerodynamik und Produktionstechnik vor. Die Unterrichtsmaterialien sind ein freiwilliges Angebot und stehen kostenlos als Downloads zur Verfügung. Zu finden sind sie unter ‚Genius für Lehrkräfte‘ auf der Genius-Webseite sowie auf dem Bundesbildungsserver.

Mit der MINT-Bildungsinitiative Genius möchte Daimler Begeisterung für Naturwissenschaft und Technik bei Kindern und Jugendlichen wecken. Damit wirkt Genius dem sinkenden Interesse Jugendlicher an technischen Themen langfristig entgegen. Angesprochen werden vor allem auch Mädchen, die in den technischen Disziplinen noch immer unterrepräsentiert sind. So leistet Genius im Rahmen der Corporate Social Responsibility einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeitsstrategie von Daimler. (dpp-AutoReporter/wpr)