Der richtige Winterscheibenreiniger

Picture

Bei kalten Temperaturen sollten Winterscheibenreiniger verwendet werden. Foto: dpp-AutoReporter

Eine freie Sicht ist beim Autofahren Pflicht. Um diese auch im Winter zu gewährleisten ist der richtige Scheibenreiniger und das passende Mischungsverhältnis entscheidend, damit der Reiniger die gewünschte Wirkung erzielt. Außerdem ist zu beachten, dass Winterscheibenreiniger-Konzentrate nie unverdünnt verwendet werden.

Unverdünnte Scheibenreiniger-Konzentrate können auf den Scheiben schmieren und den klaren Durchblick behindern. Für ein gutes Reinigungsergebnis und optimalen Frostschutz sollte die Mischungstabelle der Hersteller,, die in der Regel auf dem Gebinde aufgedruckt ist, beachtet werden. Wer sich mit der Mischung an den aktuellen Außentemperaturen orientiert, nutzt die Ergeibigkeit des Produktes und erhält eine gute Reinigungsleistung.

Von Sommerscheibenreinigern sollten im Winter die Finger gelassen werden denn diese enthalten keine Frostschutzzusätze und reinigen bei kalten Temperaturen nicht optimal. Sie sind auch nicht auf den typischen winterlichen Schmutz wie Salzrückstände eingestellt. Anbieter von Autozubehör haben um diese Jahreszeit ihr Sortiment in der Regel auf wintertaugliche Scheibenreiniger umgestellt. Diese Reiniger können Autofahrer meist an einem Schneeflocken-Symbol erkennen. Eigene Reinigerreste aus dem Vorjahr sollten ebenfalls im Hinblick auf die Wintertauglichkeit gecheckt werden.

Auch die Qualität spielt bei Scheibenreinigern eine große Rolle. Autofahrer sollten daher besonders auf Prüfsiegel achten und findet so ganz bestimmt den Richtigen Scheibenreiniger um auch im Winter eine freie Sicht zu haben. (dpp-AutoReporter/sgr)