Ford wird sportlicher: Nachfrage nach Focus ST verdoppelt

Picture

Die sportlichen ST-Varianten des Ford Focus erfreuen sich steigender Nachfrage. Foto: Ford/dpp-AutoReporter

Seit der Erweiterung der Motorenpalette durch einen kraftvollen 2,0-Liter-TDCi-Turbo-Dieselmotor zu Beginn des Jahres 2015 hat sich in Europa die Nachfrage nach dem neuen Ford Focus ST verdoppelt: In den ersten zehn Monaten des Jahres wurden europaweit insgesamt 10.000 Exemplare des neuen Ford Focus ST verkauft - die Kunden haben sich dabei in etwa jeweils zur Hälfte für den 2,0-Liter-EcoBoost-Benzin-Direkteinspritzer (54 Prozent) mit 184 kW/250 PS beziehungsweise für den 2,0-Liter-TDCi-Turbo-Diesel (46 Prozent) mit 136 kW/185 PS entschieden. Ein Start-Stopp-System ist für alle ST-Varianten serienmäßig. Neu: Die Dieselversion ist nun nicht nur mit einem manuellen 6-Gang-Getriebe bestellbar, sondern auch mit einem Ford PowerShift-Direktschaltgetriebe (6-Gang-Automatik mit manueller Schaltmöglichkeit) und serienmäßigen Schaltwippen am Lenkrad. Der neue Ford Focus ST Diesel mit dem Ford PowerShift-Getriebe ist aktuell das spurtstärkste Diesel-Fahrzeug von Ford: Der Spurt von 0 auf 100 km/h ist in nur 7,7 Sekunden erledigt. Der Kraftstoffverbrauch soll dabei 4,6 Liter/100 km bei CO2-Emissionen von 119 g/km betragen.

Der Ford Focus ST ist als fünftürige Limousine und als geräumiger Turnier erhältlich. Unabhängig von der gewählten Karosserieform bietet der er zahlreiche Fahrassistenzsysteme und Technologien wie das sprachgesteuerten Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 2 mit Touchscreen. (dpp-AutoReporter/wpr)