Der neue Toyota Prius- so effizient wie noch nie

Picture

Der Verbrauch des neuen Prius liegt bei 3,0 Litern auf 100 Kilometern. Foto: Toyota/dpp-AutoReporter

Seit 1997 hat sich jede Prius Generation bei CO2-Emissionen und Verbrauch gesteigert. Das neue Modell zeigt nun allerdings einen Gewaltigen Sprung. Mit 70 g/km CO2 und einem Normverbrauch von 3,0 Litern auf 100 Kilometern toppt die neue Generation Vorgängermodell um Längen, das noch bei 89 g/km CO2 und 3,9 Litern Verbrauch lag.

Das Hybridsystem des neuen Prius wurde umfassend überarbeitet um die Effizienz zu steigern. Zudem wurde ein besonders aerodynamisches Karosseriedesign entwickelt. Fahrdynamik, Handling und Ansprechverhalten wurden ebenfalls verbessert und richten sich jetzt deutlich stärker nach den Bedürfnissen des Fahrers.

Im neuen Prius arbeitet der bewährte und nun weiterentwickelte 1,8-Liter VVT-i-Benzinmotor mit einem Wirkungsgrad von jetzt 40 Prozent - der weltweit beste Wert für einen Ottomotor. Reibung und mechanische Verluste wurden so reduziert, dass ein Maximum an Energie aus dem Kraftstoff gewonnen werden kann. Auch weitere Komponenten des Prius wurden neu entwickelt oder überarbeitet, um Gewicht einzusparen und so die Effizienz zu steigern, darunter Getriebe, Elektromotor und die Hybrid-Kontrolleinheit.

Die neue Nickel-Metallhydrid-Hybrid-Batterie ist kompakter und leistungsstärker. Angeordnet ist sie jetzt direkt hinter den Rücksitzen, so dass keine Kompromisse beim Kofferraumvolumen eingegangen werden müssen.

Auch die Aerodynamik spielt eine große Rolle. Ein niedrigerer Schwerpunkt und schlankere Linien bilden ein auffällig scharfkantiges Design und ermöglichen gemeinsam mit Änderungen am Unterboden einen hervorragenden Luftwiderstandsbeiwert von 0,24 cW.

Auch in Sachen Alltagstauglichkeit kann sich der neue Prius sehen lassen. Die vierte Generation ist die erste, die dank einer ungebremsten Anhängelast von 725 Kilogramm in der Lage ist, einen kleinen Anhänger zu ziehen. (dpp-AutoReporter/sgr)