Neuer BMW M6 GTLM in Daytona/USA getestet

Picture

Der neue BMW M6 GTLM bei den Oktober-Testfahrten in Sebring/USA. Foto: BMW/dpp-AutoReporter

Das BMW Team RLL nimmt am 17. und 18. November an den IMSA-Testfahrten auf dem Daytona International Speedway teil. Es ist der erste öffentliche Auftritt des BMW M6 GTLM in Nordamerika. Wie beim ‚Petit Le Mans‘ in Road Atlanta/USA bekanntgegeben wurde, plant das BMW Team RLL den Einsatz von zwei BMW M6 GTLM in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2016. Auf dem Sebring International Raceway hatte der Rennwagen Ende Oktober seinen ersten Test absolviert. Dabei ging auch ein BMW M6 GT3, die neue Speerspitze des internationalen BMW Kundensportprogramms, auf die Strecke.

In Sebring waren die 2015er Piloten Bill Auberlen (US), Dirk Werner (DE) und John Edwards (US) ebenso am Start wie Kuno Wittmer (CA), der GTLM-Champion aus dem Jahr 2014. Wittmer wird bei den drei Langstreckenrennen der IMSA-Meisterschaft - den 24 Stunden von Daytona, den 12 Stunden von Sebring und dem ‚Petit Le Mans‘ - für das BMW Team RLL antreten. Im Rahmen des Sebring-Tests erhielt zudem Trent Hindman (US), einer der BMW Motorsport Junioren 2015, die Gelegenheit, den diesjährigen BMW Z4 GTLM zu fahren. Bei den Testfahrten in Daytona werden Auberlen, Edwards, Lucas Luhr (DE) und BMW DTM-Fahrer Bruno Spengler (CA) am Steuer sitzen. (dpp-AutoReporter/wpr)