Nur für Japan: Subaru WRX STI als limitiertes Sondermodell ‚S207‘

Picture

Der Subaru WRX STI ‚S207‘ schöpft aus dem Zweiliter-Vierzylinder-Boxermotor 241 kW/328 PS. Foto: dpp-AutoReporter/Zbigniew Mazar

Subaru treibt den Fahrspaß auf die Spitze: Mit einer besonders dynamischen Variante der Hochleistungslimousine WRX STI krönt die Motorsport-Abteilung des japanischen Automobilherstellers die Baureihe. Der Subaru WRX STI ‚S207‘ ist auf 400 Einheiten limitiert und ausschließlich in Japan erhältlich.

Das Sondermodell kombiniert markantes Design mit noch mehr Leistung. Aus zwei Litern Hubraum schöpft der erstarkte Vierzylinder-Boxermotor nun 241 kW/328 PS. Das maximale Drehmoment von 431 Nm liegt zwischen 3200 und 4800/min an und wird für optimale Traktion auf jedem Untergrund aktiv zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt. Zum Vergleich: In der Serienversion produziert das Triebwerk 221 kW/300 PS und ein Drehmoment von 407 Nm.

Für ein souveränes Fahrverhalten in sehr schnellen Kurvenfahrten kommt eine DampMatic II-Vorderradaufhängung mit elektronisch einstellbaren Stoßdämpfern zum Einsatz. Die mit einem Übersetzungsverhältnis von 11:1 besonders schnell ansprechende Lenkung sichert zudem bestes Handling. Optimale Verzögerung garantiert die leichte Brembo-Bremsanlage: Neben gelochten Bremsscheiben umfasst sie Sechs-Kolben-Bremssättel vorn und Vier-Kolben-Bremssättel hinten, die aus einem Aluminiumblock gearbeitet sind und sich durch hohe Festigkeit auszeichnen. Das silbern lackierte STI-Logo auf den Sätteln kommt durch die speziell gestalteten 19-Zoll-Räder zur Geltung.

Weitere Erkennungszeichen des 4,64 Meter langen Subaru WRX STI ‚S207‘ sind der große Frontspoiler sowie ein Lufteinlass am hinteren Stoßfänger. Fahrer und Beifahrer nehmen auf exklusiven Recaro-Sportsitzen im STI-Design Platz. Die auf das Fahrzeug zugeschnittenen Sportinstrumente unterstreichen den dynamischen Charakter, dessen Sonderstellung auch durch die an der Mittelkonsole platzierte individuelle Seriennummer unterstrichen wird.

Einen nochmals spezifischeren Charakter verspricht das auf 200 Einheiten limitierte ‚NBR Challenge Package‘, unter anderem mit roten Sitzgurten, schwarzen 19-Zoll-Alufelgen und einem großen Karbon-Spoiler. Hier erinnert ein spezielles Emblem am Heck zudem an den Klassensieg des Subaru WRX STI beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring in diesem Jahr. (dpp-AutoReporter/wpr)