Tokyo 2015: Honda Clarity Fuel Cell

Picture

Nächste Generation des Brennstoffzellenfahrzeugs von Honda. Foto: dpp-AutoReporter/ZbigniewMazar

Auf der 44. Tokyo Motor Show hat Honda, der Vorreiter auf dem Gebiet der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, mit dem mit dem Clarity Fuel Cell heute sein Brennstoffzellenfahrzeug der nächsten Generation vorgestellt.

Das Fahrzeug ist das weltweit erste Serienmodell einer Limousine, bei der der gesamte Antriebsstrang mit Brennstoffzelle komplett im Motorraum untergebracht ist und beruht auf den fortschrittlichsten Technologien von Honda. Der Clarity Fuel Cell wird Anfang 2016 in Japan auf den Markt kommen.

Ihre Inspiration bezieht die Plattform des Clarity Fuel Cell aus dem Honda Designkonzept "Man maximum, Machine minimum". Honda hat den Raum, der vom Antrieb in Anspruch genommen wird, möglichst gering gehalten. Dadurch ist der Innenraum deutlich größer und bietet - wie bei einer Limousine mit herkömmlichem Antrieb - Platz für fünf Personen. Der Brennstoffzellenstapel und das Antriebssystem fallen dank fortschrittlicher Technologien kleiner aus und sind mit dem nötigen Einbauvolumen eines V6-Antriebs vergleichbar.

Obwohl der Brennstoffzellenantrieb äußerst kompakt ist, liefert er eine erstklassige Performance. Hierfür wurde die ursprüngliche Membran mit wellenförmigen Strömungskanälen weiterentwickelt. Zudem liefern die Brennstoffzellen eine höhere Leistung und verfügen über eine schmalere Form - jede Zelle ist jetzt 1 mm dünner als beim Vorgänger. Dank dieser Verbesserungen ist der Brennstoffzellenstapel um 33 Prozent kompakter als im Vorgängermodell FCX Clarity. Gleichzeitig wurde die Höchstleistung des Motors auf 177 PS und die Leistungsdichte um 60 Prozent auf 3.100 W/L gesteigert.

Der leistungsstarke Motor nutzt die hohe Leistung des Brennstoffzellenstapels und die Motorunterstützung durch die Lithium-Ionen-Batterie, um Kraft auf die Antriebsräder zu übertragen. Gleichzeitig sorgt er für eine unmittelbare und kraftvolle Beschleunigung. Die gleichmäßige Drehmomentsteigerung durch den kräftigen 177-PS-Motor ohne nötigen Gangwechsel hat zur Folge, dass der Clarity Fuel Cell eine besonders sanfte Beschleunigung vom Stillstand auf die Höchstgeschwindigkeit erzielt.

Dem Fahrer werden zwei Fahrmodi geboten. Im "Standardmodus" steht das Gleichgewicht zwischen Kraftstoffeffizienz und Fahrleistung im Vordergrund, während der Fokus im "Sportmodus" auf dynamischer Beschleunigung liegt.

Der Clarity Fuel Cell überzeugt mit einem souveränen und aerodynamischen Auftritt. Abgerundet wird sein ansprechendes Äußeres durch das scharf gezeichnete, schmale Profil der LED-Scheinwerfer und die eleganten, aerodynamischen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Die Ausstattung im Innenraum des Clarity Fuel Cell ist modern, hochwertig und sorgt für ein entspanntes und komfortables Ambiente. Bei der Instrumentenanordnung setzt Honda auf eine leicht erkennbare und intuitive Bedienung. Das schlichte und äußerst geräumige Interieur zeichnet sich durch hochwertige, angenehme Materialien aus, die das Fahren zu einem besonderen Erlebnis machen.


Für 2016 ist die Einführung des Clarity Fuel Cell in ausgewählten europäischen Märkten geplant. Honda ist einer von fünf Automobilherstellern, die sich an der Initiative HyFIVE beteiligen. Diese hat zum Ziel, insgesamt 110 Fahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb in Europa bereitzustellen, um die Entwicklung, den Einsatz und die Realisierbarkeit der Technologie zu demonstrieren. (dpp-AutoReporter/sgr)