Tokyo 2015: Mercedes-Benz zeigt Connected Lounge für Megastädte

Picture

Wie aus einem Stück geformt zeigt sich das futuristische Design des Mercedes Vision Tokyo. Foto: dpp-AutoReporter/ZbigniewMazar

Nach dem Forschungsfahrzeug F 015 Luxury in Motion als autonom fahrender Luxuslimousine zeigt Mercedes-Benz jetzt ein neues, artverwandtes Showcar, das mit Blick auf die Wünsche und die Anforderungen der so genannten ‚Generation Z‘ entwickelt wurde. Der ‚Vision Tokyo‘ zeigt, wie das Auto der Zukunft zu einem mobilen Lebensraum der besonderen Art wird - zu einer Chill-Out-Zone im quirligen Straßenverkehr von Megacities. Der Vision Tokyo ist die neueste richtungsweisende Raumerfahrung von Mercedes-Benz: Mit seinem monolithischen Körper, der futuristischen Designsprache und der einzigartigen Lounge-Landschaft im Innenraum ist er luxuriös, jung und progressiv - er erweist damit der modernen Trendmetropole Tokyo seine Reverenz. „Der Mercedes-Benz Vision Tokyo verkörpert das Konzept einer automobilen Lounge für eine zukünftige Generation", so Gorden Wagener, Leiter Design Daimler AG. „Der Vision Tokyo ist das maßgeschneiderte Angebot für junge Menschen in Megacities."

Der Vision Tokyo ist eine Hommage an die urbane Generation Z, die nach 1995 geboren und mit den neuen Medien groß geworden ist. Und der Vision Tokyo geht noch einen Schritt weiter: Dank innovativer Algorithmen entwickelt er sich ständig weiter, bei jeder Fahrt lernt er dank ‚Deep Machine Learning‘ und einer intelligenten ‚Predictive Engine‘ seine Insassen und deren Wünsche und Vorlieben besser kennen. Damit soll der Mercedes Vision Tokyo ein perfekter Begleiter für die Generation Z sein. (dpp-AutoReporter/wpr)