Škoda bringt die Stars zum Filmfest Hamburg

Picture

Im neuen Škoda Superb werden die Filmstars zum Hamburger Filmfest chauffiert. Foto: Škoda/dpp-AutoReporter

Mit insgesamt 172 Spiel- und Dokumentarfilmen aus 52 Produktionsländern startet am 1. Oktober das Filmfest Hamburg. In zehn Kinos werden bis zum 10. Oktober rund 40.000 Zuschauer erwartet. Wie in jedem Jahr gehört neben Deutschlandpremieren und Welturaufführungen die Verleihung des Douglas-Sirk-Preis zu den Programmhöhepunkten. In diesem Jahr geht die Auszeichnung an Catherine Deneuve. Stars wie die französische Leinwandgröße kommen mit dem exklusiven Škoda Shuttle-Service zum roten Teppich. In Hamburg setzt die tschechische Traditionsmarke ihre neuen, eleganten und ausdrucksstarken Superb Limousinen ein.

Aus dem Programm des Filmfests Hamburg ist der Douglas-Sirk-Preis längst nicht mehr wegzudenken. Seit mittlerweile 20 Jahren geht die renommierte Auszeichnung an eine Persönlichkeit, die sich um Filmkultur und Filmbranche verdient gemacht hat. Zu den bisherigen Preisträgern zählen Hollywood-Stars wie Clint Eastwood, Jodie Foster und Tilda Swinton. 2015 erhält Catherine Deneuve diesen Preis. Seit über 50 Jahren prägt keine Schauspielerin das französische Kino so sehr wie sie. Die bereits mit zahlreichen internationalen Auszeichnungen prämierte Filmikone arbeitete schon in den 1960er Jahren mit Regielegenden wie Roman Polanski zusammen.

Deneuve erhält die Auszeichnung, wenn das Filmfest Hamburg am 1. Oktober mit ‚Das brandneue Testament‘ eröffnet wird. In der belgisch-französischen Komödie wirkt der Leinwandstar ebenfalls mit - und wird komfortabel zur Deutschland-Premiere des Films kommen. Denn beim Filmfest Hamburg steht für Deneuve und weitere prominente Gäste wie Katja Riemann, Armin Rohde und Wotan Wilke Möhring ein exklusiver Shuttle-Service von Škoda bereit. Als Mobilitätspartner setzt die tschechische Automobilmarke den eleganten Superb ein. Mit ihrem markanten Design präsentiert die komplett neu entwickelte, dritte Generation der Mittelklasselimousine die emotionale Kraft der Marke. Souveränität, dynamische Eleganz und ausgewogene Proportionen stehen für die neue Škoda-Formensprache und sorgen dafür, dass der Superb nicht nur auf den Straßen Hamburgs zu einem echten Hingucker wird. Die Limousine besticht durch das beste Raumangebot des Segments und erreicht mit innovativer MQB-Technik des Volkswagen Konzerns ein neues Niveau in den Bereichen Sicherheit, Konnektivität und Komfort. Der neue Škoda Superb rückt dadurch an das obere Ende der automobilen Mittelklasse.

Das Filmfest Hamburg ist eine der vielen renommierten Veranstaltungen aus Film, Musik und Kunst, bei denen die tschechische Traditionsmarke als Mobilitätspartner unterwegs ist. Dazu zählen beispielsweise der ECHO, der ECHO Klassik und der European Film Award. (dpp-AutoReporter/wpr)