Halb und Halb: Das Honda Project 2&4

Picture

Auf der IAA stellt Honda eine Mischung aus Motorrad und Auto vor. Foto: dpp-AutoReporter/Zbigniew Mazar

Auf der IAA in Frankfurt stellt der Automobilhersteller Honda das „Project 2&4", eine Mischung aus Auto und Motorrad, vor. Ein Bild wie aus einem Film.

Das Design des Project 2&4 ist am Honda RA272 aus dem Jahr 1965 angelehnt und verspricht ein ganz besonderes Fahrgefühl. Der Clou daran ist das der Fahrer in einem offenen, scheinbar schwebenden Cockpit, neben dem Mittelmotor sitzt.

In der drei Meter langen Maschine bleibt allerding kaum Platz für Gepäck oder zusätzliche Passagiere.

Angetrieben wird das Project 2&4 von einem Motor, der normalerweise in dem Honda-Rennwagen RC213V steckt. Dieser V4-Viertakter liefert stolze 215 PS bei 13.000 Umdrehungen die Minute. (dpp-AutoReporter/sgr)